Mitmachen statt zuschauen

Mitglied werden FlyerJetzt Mitglied werden bei der Bürgerliste Eichenzell. Unser Motto „Mitmachen statt zuschauen“

Die Beteiligung von Bürgern an Entscheidungen ist in unserer Zeit nicht mehr wegzudenken. Viele Bürger in Eichenzell möchten sich für unsere Gemeinde engagieren, aber nicht im Rahmen einer Partei.

Wir sind der Meinung, dass Parteipolitik auf kommunaler Ebene eine untergeordnete Rolle spielen sollte. Die Bürgerliste Eichenzell wurde von politisch interessierten und engagierten Bürgern gegründet, die Kommunalpolitik zum Wohle unserer Gemeinde mitgestalten möchten.

Die Sache steht im Vordergrund, nicht die Partei und vor allem keine politischen Spielchen.

Dafür treten wir an und dafür suchen wir engagierte Bürger, die Interesse haben, als Mitglied im Verein, als Kandidat auf einer Liste oder im Rahmen des Ortsbeirats an einer transparenten und innovativen Sachpolitik für Eichenzell mitzuwirken.

Wir laden Sie ein, sprechen Sie uns an. Unseren Vorsitzenden Gerhard Dehler erreichen Sie unter Tel. 06659 4143 oder info@buergerliste-eichenzell.de

Hier finden Sie unser Beitrittsformular

Festhalten am „Oberfeld“ ist falsch

Gerhard Dehler, 1. Vorsitzender Bürgerliste Eichenzell
Gerhard Dehler, 1. Vorsitzender Bürgerliste Eichenzell

Eichenzell. Die Bürgerliste Eichenzell kann die Entscheidung, am Standort Löschenrod für die Umsiedlung der Firma Weider festzuhalten, nicht nachvollziehen. Alle bekannten Fakten sprechen gegen diesen Standort. Es wurde sogar ein veraltetes Windgutachten als Grundlage für das Staubgutachten verwendet. Dieses stammt aus dem Jahr 2010 und wurde für einen Standort  in der Bürgermeister-Schlag-Straße im Industriepark Rhön erstellt. Viele Punkte aus den Gutachten wurden auf der Info Veranstaltung der IG „Kein Schredder“, am 09. Mai 2017, eindrucksvoll kritisiert.

„Wer jetzt noch Gutachter für Gutachter fordert, um sich vom Standort Oberfeld zu verabschieden, ignoriert Fakten und Bürgerwillen. Ich habe den Eindruck man will nur Zeit gewinnen, um die Gutachten dann zum 4. Mal anzupassen und das Projekt irgendwie passend zu rechnen. Die Entscheidung der CDU, den Standort „Oberfeld“ als Option offen zu halten, ist eine herbe Enttäuschung und eine Ignoranz gegenüber den Bürgern. Ich bin entsetzt, wie die Mehrheit in der Gemeindevertretung mit den Sorgen der Bürger umgeht. Die CDU hat eine gewaltige Chance vertan. Insbesondere bin ich von dem Abstimmungsverhalten der CDU Gemeindevertreter aus den betroffenen Ortsteilen enttäuscht. Offensichtlich haben sie jeglichen Kontakt zur Bevölkerung verloren. Wir sollten gemeinsam zum Wohle der Bürger entscheiden. Eine Entscheidungshilfe ist dabei der sehr deutlich, öffentlich geäußerte, Bürgerwillen.“ so Gerhard Dehler von der Bürgerliste Eichenzell. Nach Meinung der Bürgerliste sind die Fakten umfassend und nachvollziehbar vorgestellt worden. Jeder hatte die Gelegenheit sich ausreichend zu informieren und die vorgetragenen Widersprüche in den Gutachten selbst nachzuvollziehen „Für die Zukunft wäre es für alle gut uns wieder um positive Themen zu kümmern und aus den hier gemachten Fehlern zu lernen.“, so Gerhard Dehler abschließend.